Wettregeln

Wettregeln

 

Alle Bestimmungen, die für Wetten vor dem Spiel festgelegt wurden, gelten, soweit möglich und sofern nicht anders angegeben, auch für In-Play-Wetten. Mit Ausnahme von In-Play-Wetten werden Wetten vor dem Spiel, die nach der Startzeit des Ereignisses platziert werden, als ungültig betrachtet. Bei Kombiwetten wird nur die betreffende Auswahl für ungültig erklärt. Unter diesen Umständen bleibt die Kombiwette gültig. Zusätzliche oder neue Märkte können von Zeit zu Zeit von tether.bet zur Verfügung gestellt werden. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die „Allgemeinen Wettregeln” zu lesen, bevor er eine Wette abschließt. Im Falle eines Rechtsstreits erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Aufzeichnungen von tether.bet für den Ausgang des Rechtsstreits maßgeblich sind.

Vergangenes Posting

Das Platzieren einer Wette auf ein bereits bekanntes Ergebnis ist nicht erlaubt. Unter solchen Umständen werden irrtümlich angenommene Wetten für ungültig erklärt. Wenn der Wettende wiederholt Wetten auf bereits bekannte Ergebnisse abgibt, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Dienste für diesen Wettenden einzustellen, einschließlich der Konfiszierung seines Kontosaldos.

Erkennbare Irrtümer

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, offensichtliche Fehler vor und nach der Veranstaltung zu korrigieren. Wetten, die unter solchen Umständen versehentlich angenommen wurden, werden für ungültig erklärt und der Einsatz zurückerstattet.

Absprachen

Die Kunden müssen sich als Einzelpersonen registrieren lassen. Wenn das Unternehmen vor oder nach Bekanntwerden des offiziellen Ergebnisses der Auswahl davon ausgeht, dass Kunden in geheimer Absprache oder als Syndikat handeln, um die Wettmärkte zu manipulieren, behält es sich das Recht vor, Wetten für ungültig zu erklären und Zahlungen jeglicher Art einzubehalten sowie das Kontoguthaben des Kunden zu konfiszieren.

Spielabsprachen oder Preisabsprachen

Bei Verdacht auf Manipulation eines Ereignisses behält sich das Unternehmen das Recht vor, nach eigenem Ermessen einzelne oder alle Wettmöglichkeiten im Rahmen des besagten Ereignisses zurückzuziehen oder auszusetzen, und das Unternehmen kann die Zahlung für ein solches Ereignis oder einen solchen Markt zurückhalten, bis der entsprechende Sportverband seine Untersuchung abgeschlossen hat. Außerdem behält sich das Unternehmen das Recht vor, personenbezogene Daten im Rahmen von Ermittlungen an die zuständigen Behörden oder andere Dritte weiterzugeben, wenn es der Meinung ist, dass Spiel- oder Preisabsprachen stattgefunden haben.

Einsätze

Auf dem Konto muss genügend Geld vorhanden sein, um alle Wetteinsätze zu decken. Wetten werden nur in der Reihenfolge angenommen, in der sie vollständig eingegangen sind.

 

Wetteinsatzplatzierung

Eine Wette gilt als angenommen, sobald das Unternehmen sie bestätigt hat. Die Wetten werden im Kundenkonto unter „Meine Wetten” angezeigt. Wetten, die nicht direkt in den Dateien oder Aufzeichnungen von tether.bet erscheinen, sind nicht gültig. Wenn Sie sich über die Gültigkeit einer Wette unsicher sind, überprüfen Sie bitte Ihr Konto oder wenden Sie sich an unseren Kundendienst. Es obliegt dem Kunden zu überprüfen, ob die Anzahl der platzierten Wetten und die Höhe des Einsatzes korrekt sind. Alle Quoten gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen. Die offiziellen Quoten sind die von tether.bet in der Wettquittung angegebenen Quoten. Es sei denn, es gelten andere Wettregeln/Bedingungen.

 

Nichtige Wetten

Wenn eine Wette für „ungültig” oder „nichtig” erklärt wird, wird der Einsatz der Einzelwette auf Ihr Konto zurückgebucht. Bei Kombiwetten oder Systemwetten wird die ungültige Wette nur für die ungültige(n) Wette(n) mit einer Quote von 1,00 als gewonnen gewertet, und die Gesamtquote für die Kombiwette oder Systemwette wird neu errechnet. 

Angenommene Wetten

Rechtzeitig abgegebene und angenommene Wetten können – abgesehen von den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Fällen – nicht widerrufen oder geändert werden. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden, sich zu vergewissern, dass alle Angaben zu seinen Wetten korrekt sind.

 

Späte Wetten

Wird die Wette – aus welchen Gründen auch immer – nach Beginn des Wettereignisses platziert, ist die Wette ungültig. Dies gilt nicht für „In-Play”-Wetten.

Stornierung

tether.bet hat das Recht, jede Wette abzulehnen, anzunehmen oder teilweise anzunehmen. Darüber hinaus hat tether.bet das Recht, alle angenommenen Wetten vor Beginn des Wettevents ohne Angabe von Gründen zu stornieren. In diesem Fall wird eine Mitteilung über die Stornierung der Wette an die registrierte E-Mail-Adresse des Kunden gesendet.

Auszahlung

Der Kunde muss tether.bet so schnell wie möglich über jeden Betrag informieren, der fälschlicherweise auf seinem Konto gutgeschrieben wurde. tether.bet kann jederzeit einen positiven Saldo ausgleichen, der sich aus der fehlerhaften Operation ergibt, sowie eventuelle Wetten oder Transaktionen stornieren, die mit dem fälschlicherweise gutgeschriebenen Geld gemacht wurden.

Gewinngrenzen

tether.bet verpflichtet sich, den vollen Gewinn auf alle bestätigten Wetten auszuzahlen.

Sportliche Regeln

Sportartspezifische Regeln haben immer Vorrang vor den allgemeinen Wettregeln.

Alle Wetten gelten

Sofern nicht anders angegeben, gilt für alle Wetten der Grundsatz „Alle Wetten gelten”. Das bedeutet, dass die Wette verloren ist, wenn der Athlet, die Mannschaft oder das Pferd, auf den/die die Wette platziert wurde, nicht antritt – aus welchem Grund auch immer –, es sei denn, aber nicht beschränkt auf die folgenden Ereignisse:

  • die Veranstaltung oder das Turnier wird abgesagt oder für ungültig erklärt              

  • der Veranstaltungsort hat sich geändert

  • Live-Wetten (Non-Runner = keine Wette)         

  • Kopf-an-Kopf-Wetten = Wenn ein oder mehrere Teilnehmer zurückgezogen werden      

  • die Veranstaltung oder das Turnier wird für mehr als 24 Stunden nach dem ursprünglichen Starttermin unterbrochen

Feststehende Wetten

Alle gewonnenen Wetten, deren Ausgang bereits feststeht, werden als gewonnen gewertet, auch wenn das Ereignis/Turnier zu irgendeinem Zeitpunkt abgebrochen wird.

Aufschieben – 24-Stunden-Regel

Das Unternehmen erkennt nur die Ergebnisse an, die auf dem Spielfeld oder der Plattform erzielt wurden. Ergebnisse, die auf eine Disziplinarmaßnahme eines Sportgerichts oder eines anderen Gerichts hinauslaufen, werden nicht berücksichtigt. Im Falle eines Verstoßes gegen die Sportgesetze behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Gewinne einzufrieren und die Auszahlung zurückzuhalten. Wenn eine Auswahl nicht an einem Ereignis teilnimmt (ausgenommen das Prinzip „Alle Wetten gelten”), oder wenn eines der ausgewählten Ereignisse abgebrochen oder abgesagt wird und die entsprechenden Wettereignisse nicht innerhalb von 24 Stunden stattfinden, werden diese Wetten als „ungültig” gewertet und der ursprüngliche Einsatz wird zurückerstattet.

 

Zusammenhängende Wetten

Zusammenhängende Wetten sind zwei oder mehr Wetten, die mit einem bestimmten Ereignis zusammenhängen. Jede versehentlich angenommene Eventualwette wird für ungültig erklärt und die Wetteinsätze werden zurückerstattet.

 

Totes Rennen (Unentschieden)

Wenn mehr als ein Athlet, eine Mannschaft oder ein Pferd die gleiche Platzierung erreicht, gilt die folgende Formel: Ursprüngliche Quoten / ‚X‘ (bei 2 Gewinnern, X = 2, bei 3 Gewinnern, X = 3, usw.).

Spielzeiten

In allen Sportarten zählt, sofern nicht anders angegeben, nur die reguläre Spielzeit (einschließlich Verletzungs- und Nachspielzeit). Etwaige Verlängerungen oder Elfmeterschießen usw. haben keinen Einfluss auf die Auswertung von Wetten auf die reguläre Spielzeit.

Disqualifikationen                                                                                                                   
Für alle Wetten, die sich auf das Endergebnis des Ereignisses/Turniers beziehen: Jeder Spieler/Starter/jede Mannschaft, der/die innerhalb von 24 Stunden nach Ende des Ereignisses/Turniers aus irgendeinem Grund disqualifiziert wird, gilt als Verlierer.
Wetten auf gerade oder ungerade Zahlen

Wenn das Ergebnis „0” ist, werden die Wetten als „Gerade” abgerechnet.

Handicap/Spread

Das Ereignis muss abgeschlossen sein, damit die Wetten gültig sind.

Summenwetten (Wetten, die die Wettoptionen „Over” und „Under” enthalten)

Wird das Ereignis vor seinem Abschluss abgebrochen, sind alle Wetten ungültig, es sei denn, das höchstmögliche Gesamtergebnis wurde bereits erreicht; in diesem Fall bleiben alle Wetten gültig.

Head-to-Head (H2H)-Wetten

Alle Auswahlen müssen teilnehmen, sonst sind die Wetten ungültig.

Medaillenwetten

Alle Wetten auf die Anzahl der Medaillen werden anhand des offiziellen Medaillenspiegels am Ende der Veranstaltung (z. B. Olympische Spiele, Weltmeisterschaften) ausgewertet. Spätere Änderungen, die von einem Gremium vorgenommen werden, zählen nicht für Wetten. Mannschaftsmedaillen: Alle Medaillen, die eine Mannschaft/Nation pro Wettbewerb gewinnt, zählen als eine Medaille, unabhängig von der Anzahl der Mannschaftsmitglieder.